Medizinische Hypnosetherapie

Schwerpunkte in meiner Praxis

- Hypnosetherapie für Kinder und Jugendliche
- Konzentrationsstörungen
- Lernschwächen
- Ängstliches Verhalten und Schüchternheit

- Psychogener unerfüllter Kinderwunsch

- Körperliche und seelische Störungen
- Ängste
- Erschöpfungszustände
- Stressbewältigung
- Überforderungssyndrom
- Schlafstörungen
- Selbstbewußtseinsstärkung

- Unterstützung und Aktivierung der selbstregulatorischen Fähigkeiten und der Umgang damit in schwierigen Lebenslagen
- Erlernen der Fähigkeit unseren Körper in die Entspannung zu bringen
- Selbstheilungskräfte anregen
- Ausgeglichenheit im Alltag
- Erlernen der Selbsthypnose

- Raucherentwöhnung

- Gewichtsreduktion

Die Hypnosetherapie ist eine von mehreren Anwendungsmöglichkeiten (therapeutische Maßnahme) in der Psychotherapie. Es geht dabei um eine kommunikative Kooperation von Therapeut und Klient, wobei der Hypnotherapeut dem Klienten hilft, in eine hypnotische Trance zu gelangen und diesen Zustand für die Veränderungsarbeit nutzt.

Im Tiefenentspannungszustand öffnen sich Zugänge zu unbewussten Prozessen. Der Hypnotherapeut nutzt unter anderem Metaphern, Sprachbilder, Geschichten und Wortspiele, um bei dem Klienten in Trance neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten für seine Probleme anzuregen.

Die Kontrolle darüber, welche Ideen er annimmt und wie er sie nutzt, bleibt dabei vollkommen beim Klienten.
Die Wirksamkeit der Hypnotherapie wurde in Studien nachgewiesen.

Eine Klinik in der Pfalz, die FELSENLANDKLINIK DAHN, ist eine Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin und Hypnose und als Krankenhaus nach §109 SGB V zur Akutbehandlung von allen Krankenkassen zugelassen.
Bei der Klinikspezifischen Methode handelt es sich um die Hypnoanalyse (nach John Watkins und Erika Fromm). Diese hat Peter Köhne, früherer ärztlicher Leiter der Felsenland Klinik, maßgeblich in das Klinik- Behandlungskonzept mit integriert und über Jahre hin täglich und erfolgreich angewendet.

Dieses hypnoanalytische Verfahren wird in Deutschland nur stationär durchgeführt. Bis heute unterstützt Peter Köhne das therapeutische Team der FELSENLAND KLINIK DAHN beim Einsatz der Hypnoanalyse sowie bei der Anwendung allgemeiner hypnotherapeutischer Methoden in regelmäßigen Gruppen- Supervisionen.

Die angewandten Strategien, Methoden und Techniken werden stetig von Herrn Peter Köhne und seinem Hypnoseteam nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen weiterentwickelt und angepasst.

Wenn Sie mehr erfahren möchten:
www.hypnoseteam.de
www.hypnose-krankenhaus.de

Die praktische Arbeit in der Hypno-Therapie

  • In einer angenehmen Atmosphäre werden wir einen vertrauten Rahmen aufbauen.
  • Gemeinsam schauen wir, wie wir Schritt für Schritt an die vorhandene Problematik herangehen können.
  • Dazu gehört unter anderem auch das Erlernen der Selbsthypnose und Tiefenentspannung, die Sie auch zu Hause üben und nutzen werden.
  • Zur Therapie gehört ebenfalls das Erwecken und schließlich das Einsetzen von eigenen vorhandenen Fähigkeiten(Ressourcen).
  • Die Anwendung von Visualisierungen, die Vorstellungskraft von Bildern, Metaphern, positiven Suggestionen, um damit eine positive Veränderung über das Unbewusste herbeizuführen.

Meine Aufgabe und mein Ziel sehe ich darin, Kreativität und Medizin sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Zur therapeutischen Arbeit gehören deshalb folgende Bereiche wie:

  • das Malen (intuitiv, Mandala, Ausdruck)
  • das Schreiben
  • Märchen-Therapie
  • Metapher-Geschichten
  • Visualisierung
  • die fünf Sinne (riechen, fühlen, hören, sehen, schmecken)
  • das Arbeiten mit Symbolen
  • Traum- und Phantasiereisen
  • Licht- Klang und Farbe

Auch die hypnotische Sprache ist eine Kunst, die sehr viel Kreativität erfordert.

Was ist „Therapeutisches Zaubern®“
(nach Annalisa Neumeyer)

Zauberei und Magie faszinieren den Menschen seit Anbeginn der Geschichte. Das erlaubte Spiel mit Illusionen übt auf viele Menschen einen großen Reiz aus. Es ermöglicht positiv im Mittelpunkt zu stehen. Therapeutisches Zaubern ist eine Kombination aus Zaubern und Hypnotherapie. Zaubern und verzaubert werden bedeutet einzutauchen in eine andere Welt. Therapeutisch eingesetzt ist Zaubern deshalb ein faszinierendes Medium, um mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Kontakt zu kommen und in magischer Atmosphäre leichter Lösungsprozesse in Gang zu setzen.

Die therapeutische, beraterische und pädagogische Arbeit ist eine Kunst die auch mit Worten berührt - mit Zauberkunststücken und Zauberworten. Es ist eine Kunst, Wunder zu visualisieren und zu zeigen, wie scheinbar Unmögliches möglich werden kann.

Therapeutisches Zaubern verbindet Zauberkunsstücke mit der Lösung von Aufgaben, Krisen und Problemen. Es lässt Lösungsbilder visuell wahr werden und macht Imaginationen und Vorstellungen erlebbar. Beim therapeutischen Zaubern entsteht das Wunder immer in der Interaktion zwischen therapeutischer Zauberin und den Bezauberten: Das Zauberkunsstück gelingt zum Beispiel nur, wenn ein Kind mit seiner „magischen Zauberpuste“ mithilft.